logo madame frigo

Allgemeines

Wussten Sie, dass Privathaushalte zu den grössten Verursachern von Food Waste in der Schweiz gehören? Bestimmt kennen Sie das: Der Kühlschrank ist gut gefüllt – und Sie essen spontan bei Freunden oder Sie fahren ein paar Tage weg. Die Esswaren in Ihrem Kühlschrank häufen sich an, wandern in den Hintergrund und schliesslich in den Abfall. Schade! Bestimmt hätte jemand die Einkäufe verwerten können.

  • Rund ein Drittel aller in der Schweiz produzierten Lebensmittel geht zwischen Feld und Teller verloren.
  • 28% des Food Waste in der Schweiz wird durch die Privathaushalte verursacht.
  • 252g Lebensmittel werden pro Person täglich verschwendet

Madame Frigos Idee

Wir können es uns in der Schweiz leisten, Lebensmittel wegzuwerfen – finanziell. Nicht aber aus ethischer und ökologischer Sicht. Um möglichst viele Lebensmittel vor dem Abfall zu bewahren, werden in der ganzen Schweiz öffentlich zugängliche Kühlschränke aufgestellt und von freiwilligen Helferinnen und Helfern betrieben.

So funktionierts

Die Gemeinschaftskühlschränke stehen allen Interessierten als Tauschplattformen zur Verfügung. Hier können jederzeit geniessbare Lebensmittel, die nicht mehr konsumiert werden, ins Kühlfach gelegt werden. Und natürlich kann man auch selbst Produkte mit nach Hause nehmen. So tragen Sie dazu bei, den Food Waste in der Schweiz nachhaltig zu reduzieren.

Der Kühlschrank ist für jede und jeden rund um die Uhr zugänglich. Es gibt keine Beschränkungen wie Passwörter oder Schlösser.

Die Schüler und Schülerinnen der Oberstufenschule untere Au übernehmen die Betreuung und hygienische Pflege des Kühlschranks und kontrollieren regelmässig die Inhalte.

Die Benutzung des Kühlschranks erfolgt eigenverantwortlich. Die Personen, welche den Kühlschrank betreiben, übernehmen keine Haftung. Das Gleiche gilt für den Verein Madame Frigo.

Hauptverantwortung:

Leist Untere Au, C. Schweizer 079 582 47 43